α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ ς σ τ υ φ χ ψ ω Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ C Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω Ἷ Schließen Bewegen ?
Altgriechisch Wörterbuch - Forum
Nichtchristliche Wunderberichte der Antike #15 (69 Aufrufe)
Γραικύλος schrieb am 09.05.2022 um 00:05 Uhr (Zitieren)
32.
Nestorios

Zosimos bezieht sich auf das große Erdbeben vom 21. Juli 365 u.Z. samt Tsunami im östlichen Mittelmeerraum.

[...] Auch Erdbeben ereigneten sich an verschiedenen Orten.
Dabei wurden sowohl Kreta als auch die Peloponnes samt dem restlichen Griechenland schwer erschüttert, so daß die meisten Städte in Trümmer fielen; nur Athen und Attika machten eine Ausnahme. Dieses Gebiet soll aus folgendem Grund verschont worden sein: Nestorios, der in jenen Zeiten mit der Aufgabe eines Hierophanten betraut war, sah ein Traumbild, das ihm bedeutete, der Heros Achilleus solle durch die Feierlichkeiten, die auf Staatskosten abzuhalten seien, geehrt werden; denn dies werde der Stadt zum Heile gereichen.
Doch als Nestorios den führenden Männern sein Traumgesicht mitteilte, da meinten sie, er rede als uralter Mann nur törichtes Geschwätz[,] und maßen seinen Worten keinerlei Bedeutung bei. Nun überlegte er selbst bei sich, was zu tun sei, und verfertigte, von göttlichen Eingebungen geleitet, das Bild des Heros in einem winzigen Gehäuse und legte es zu Füßen der im Parthenon aufgestellten Athenestatue nieder. Indem er so der Göttin zu Ehren die gewohnten Zeremonien verrichtete, kam er zugleich auch dem Heros gegenüber einem ihm herkömmlicherweise geschuldeten Brauche nach.
Auf diese Weise wurde der im Traum erteilte Rat ins Werk gesetzt, und so geschah es, daß allein die Athener, als das Erdbeben hereinbrach, keinen Schaden nahmen und auch ganz Attika an den Wohltaten des Heros teilhaben durfte.
Daß dieser Bericht der Wahrheit entspricht, kann man der Darstellung des Philosophen Syranios (1) entnehmen, der ein Preislied auf den genannten Heros verfaßte.

[Zosimos: Neue Geschichte. Hrsg. v. Otto Veh. Stuttgart 1990, S. 167]

(1) Neuplatoniker und Oberhaupt der platonischen Akademie in Athen
 
Antwort
Titel:
Name:
E-Mail:
Eintrag:
Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Akropolis (Athen)

Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.