Latein Wörterbuch - Forum
Korrekte Übersetzung? — 193 Aufrufe
XYZ am 10.6.18 um 16:13 Uhr (Zitieren)
Salve!

Ist die folgende Übersetzung richtig?

Nonnullos per annos Iceni et Romani cum pace vivebant. Sed postquam illorum rex mortem obiit, Iceni a Romanis non iam pro sociis, sed pro mancipiis habebantur. Servi Romani domum regiam omnibus bonis spoliaverunt.

Einige Jahre lang lebten die Iceni und Römer in Frieden zusammen. Aber nachdem jener König starben, waren die Iceni keine Verbündeten für die Römer, sondern ihr Besitz. Die Römer haben alles Gute, der Sklaven und königlichen Häuser geplündert.


Weiteres folgt...
Re: Korrekte Übersetzung?
xyz am 10.6.18 um 16:24 Uhr (Zitieren)
illorum rex = der König jener/ von jenen/ der ersteren

postquam...obiit: nachdem .... gestorben war (Im Dt. Plqupf. verwenden)

wurden die I. von den R. nicht mehr für Bundesgenossen, sondern für Sklaven gehalten

servi Romani= Subjekt

domum regiam = Objekt

spoliare+Abl. = um etwas berauben (Was geraubt wird, steht im Abl.)

Neuer Versuch!
Re: Korrekte Übersetzung?
XYZ am 10.6.18 um 16:32 Uhr (Zitieren)
Zitat von xyz am 10.6.18, 16:24illorum rex = der König jener/ von jenen/ der ersteren

postquam...obiit: nachdem .... gestorben war (Im Dt. Plqupf. verwenden)

wurden die I. von den R. nicht mehr für Bundesgenossen, sondern für Sklaven gehalten

servi Romani= Subjekt

domum regiam = Objekt

spoliare+Abl. = um etwas berauben (Was geraubt wird, steht im Abl.)

Neuer Versuch!


Also etwa:
....Aber nachdem der König jener gestorben war, wurden die Iceni von den Römern nicht mehr für Bundesgenossen, sondern für Sklaven gehalten. Die Römer haben dann von den Sklaven alles gute aus den königlichen Haus geraubt. (???)
Re: Korrekte Übersetzung?
xyz am 10.6.18 um 16:44 Uhr (Zitieren) I
Die röm. Sklaven haben das königl. Haus/Palast um alle Güter/Wertgegenstände beraubt.
Re: Korrekte Übersetzung?
XYZ am 10.6.18 um 16:52 Uhr (Zitieren)
Zitat von xyz am 10.6.18, 16:44Die röm. Sklaven haben das königl. Haus/Palast um alle Güter/Wertgegenstände beraubt.


Dankeschön!
Re: Korrekte Übersetzung?
XYZ am 10.6.18 um 16:57 Uhr (Zitieren)
Der nächste Abschnitt wäre...

Praeterea Icenorum agri et aedifica a Romanis vestabantur. Quin etiam Boudicca, uxor regis mortui verberata est. Imprimis Boudicca suas filias a Romanis violatis esse doluit.

Außerdem wurden Acker und Gebäude der I. von den R. verwüstet. Ja sogar Boudicca, die Göttin des toten Königs, ist geschlagen worden. Besonders trauerte Boudicca um ihren Sohn, der von den R. verletzt wurde.

Re: Korrekte Übersetzung?
Auxiliator am 10.6.18 um 17:06 Uhr (Zitieren)
Uxor regis mortui—-die Gattin des toten Königs
Re: Korrekte Übersetzung?
Auxiliator am 10.6.18 um 17:12 Uhr (Zitieren)
B. doluit -B schmerzte es
Suas f. a Romanis violatas esse -dass seine Töchter von den R. verletzt worden waren
Re: Korrekte Übersetzung?
Auxiliator am 10.6.18 um 17:17 Uhr (Zitieren)
violare kann hier auch vergewaltigen bedeuten
Re: Korrekte Übersetzung?
Klaus am 10.6.18 um 17:23 Uhr, überarbeitet am 10.6.18 um 17:44 Uhr (Zitieren)
Ich würde „Boudicca“ nicht abkürzen, es könnte zu Verwechslungen kommen.
Re: Korrekte Übersetzung?
XYZ am 10.6.18 um 17:43 Uhr (Zitieren)
@Auxiliator vielen Dank!
Re: Korrekte Übersetzung?
auxiliator am 10.6.18 um 17:46 Uhr (Zitieren)
Ganz schlimm!!! Man bedenke die Folgen.
Re: Korrekte Übersetzung?
auxiliator am 10.6.18 um 17:47 Uhr (Zitieren)
@ Klaus natürlich!
Re: Korrekte Übersetzung?
XYZ am 10.6.18 um 17:52 Uhr (Zitieren)
Nun fehlt nur noch der letzte Teil:

Quibus rebus commota regina secum cogitavit: „Quando Romani finem facient oppida nostra vastare? Deos nostros neglegentes etiam templum imperatori Claudio sacrum in finibus nostris aedificant. Nunc opus est Romanos a nobis arceri.“

Hier komm ich irgendwie nicht weiter...
Re: Korrekte Übersetzung?
Gast am 10.6.18 um 17:57 Uhr (Zitieren)
Mach einen Versuch!

commota: PC zu regina
Quibus rebus: relativer Satzanschluss
neglegentes: PC (ergänze: Romani)
Romanos a nobis arceri : AcI
Re: Korrekte Übersetzung?
Graeculus am 10.6.18 um 18:46 Uhr (Zitieren)
Iceni = die Icener
(keltischer Stamm im Südosten Englands)
Re: Korrekte Übersetzung?
XYZ am 10.6.18 um 20:38 Uhr (Zitieren)
Meine Übersetzung:
Daher dachte sich die Königin aufgeregt: „Wann werden die Römer unsere Grenzen und Städte verwüsten? Kaiser Claudius beachtet unsere Götter und Tempel, nicht auch lässt er in unseren Grenzen Heiligtümer erbauen. Nun wird das Werte von den Römern von uns abgewendet werden.“
Re: Korrekte Übersetzung?
Klaus am 10.6.18 um 20:57 Uhr, überarbeitet am 10.6.18 um 21:11 Uhr (Zitieren) I
Du hast leider ein reines Ratespiel betrieben.

Durch diese Dinge / Ereignisse bewegt dachte die Königin bei sich:„ Wann werden die Römer ein Ende machen, unsere Städte zu verwüsten? Indem sie unsere Götter missachten, bauen sie sogar einen heiligen Tempel für Kaiser Claudius auf unserem Gebiet. Nun ist es notwendig, dass die Römer von uns abgewehrt werden/ dass wir die Römer abwehren.“

 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Löwe
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.