Latein Wörterbuch - Forum
Lückentext — 285 Aufrufe
Paula am 16.2.20 um 14:37 Uhr (Zitieren)
Was bisher geschah:
Wilhelm hat nach dem Tod seiner Eltern ein Viertel von vier Wohnungen inne. Die schenkt er dem Deutschen Orden.

Dann folgt ein weiterer Eintrag, den ich leider nicht lückenlos auslesen konnte:
Notum, quod fratres Theutonicorum predici vendiderunt Johanni, fratri predicti Willelmi, pro XV marcis , tali conditione, quod ipse Johannes suas quatuor quartas partes in prenominatis hereditatibus lata pignoris pro dictis XV marcis solvendis in Marcio proximo ... , quas XV marcas in termino non solverit prescripte quatuor partes, quas dicti fratres predicto Johannis ...diderunt , ita quod libere revolvetur et nichilominus in dictis quatuor partibus ipsius Johannis ... pignoris positam predictis XV marcas revolvetur.

Es geht los mit
Die Deutschordensbrüder verkaufen Johannes, Bruder von Wilhelm, für 15 Mark, unter der Bedingung

danach schwimme ich. Es geht um einen Rentenpfand - soviel habe ich noch verstanden.
Re: Lückentext
filix am 16.2.20 um 14:50 Uhr (Zitieren)
Steht da nicht doch „loco pignoris“?
Re: Lückentext
adiutor am 16.2.20 um 15:20 Uhr (Zitieren)
Johannes soll seine 4 Viertel aus der Erbschaft als Pfand für die im nächsten März
fälligen 15 Mark einsetzen

quas XV marcas in termino non solverit prescripte ...
Hier scheint es um den Fall einer nicht fristgemäßen Bezahlung der 15 Mark zu gehen.
Der Vertragsgegenstand fällt dann an den Verkäufer zurück (revolvetur).

Das wäre meine Vermutung.

Re: Lückentext
Paula am 16.2.20 um 16:04 Uhr (Zitieren)
@ filix: Das heißt vermutlich wirklich „loco pignoris“

https://www.directupload.net/file/d/5731/a3837w2j_pdf.htm
https://www.directupload.net/file/d/5731/w9gkf5yn_pdf.htm

@ adiutor: aber die DO-Brüder verkaufen Johannes doch was

Re: Lückentext
adiutor am 16.2.20 um 16:16 Uhr (Zitieren)
Verkauf auf Erbpachtbasis ? 15 Mark = jährliche Erbpacht ?
Re: Lückentext
Paula am 16.2.20 um 16:52 Uhr (Zitieren)
Dank des Hinweise von filix habe ich was gefunden: Es geht um das sog. „Rententionsrecht“, d. h. die DO-Brüder durften die vier Wohnungen so lange „zurückhalten“, bis Johann die 15 Mark bezahlt hat. Hat er das nicht bis zum vereinbarten Termin im März, fallen die Wohnungen an die Brüder zurück.

Jedenfalls, wenn ich es richtig verstanden habe:
https://books.google.de/books?id=N6NBAAAAYAAJ&pg=PA455&lpg=PA455&dq=%22loco+pignoris%22&source=bl&ots=C2usL6BJKU&sig=ACfU3U3w8nifM963wXle__3Bn6-Q0tFibg&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwi99M_8sdbnAhXPCuwKHbV8D28Q6AEwBXoECAgQAQ#v=onepage&q=%22loco%20pignoris%22&f=false
Re: Lückentext
adiutor am 16.2.20 um 16:59 Uhr (Zitieren)
Im 1. quod-Satz fehlt das Objekt zu vendiderunt, im 2. das Prädikat.
Re: Lückentext
Paula am 16.2.20 um 17:18 Uhr (Zitieren)
Ich habe vermutet, dass das Objekt vom 1. quod irgendwo in den fehlenden Teilen steckt, der Satz also heißt
Sie verkaufen, unter der Bedingung, das .... und dann irgendwo das Objekt. In dem Eintrag davor geht es ja um ein Viertel von 4 Wohnungen. Da liegt die Vermutung nahe, dass das hier auch die Objekte der Begierde sind. Da muss nicht einmal die komplette Beschreibung stehen, es könnte auch sein, dass da irgendwas mit „predicti“ als Hinweis auf den Voreintrag steht.

Gleiches gilt für das Prädikat im 2. Satz. Das vermutet ich hinter „Marcio proximo“

Das ist das Problem bei diesem Text: nicht nur, dass es ein Rechtsgeschäft ist, das mir so noch nicht untergekommen ist. Es fehlt auch noch ein Teil des Textes.
Re: Lückentext
adiutor am 16.2.20 um 17:29 Uhr (Zitieren)
Verkauf unter Vorbehalt des rechtzeitigen Zahlungseingangs und Absicherung durch
Pfandrechte macht m.E. Sinn.
 
Neues Thema
Die Diskussion zu diesem Forenbeitrag wurde durch einen Administrator geschlossen oder gelöscht. Nach Absenden dieser Eingabefelder wird ein neuer Beitrag angelegt. Wählen Sie deshalb bitte einen aussagekräftigen Titel.
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Pfau
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.