Latein Wörterbuch - Forum
Dracula - Thomas Ebendorfer, Cronica regum Romanorum, 202-205 — 347 Aufrufe
K.B. am 15.4.20 um 17:25 Uhr (Zitieren)
Es is wieder Zeit für Hausübungen nach den Osterferien - die Begeisterung ist groß ... Auf jeden Fall sind gerade Spukgeschichten angesagt - wir müssen über Dracula übersetzen. Warnung im voraus - je weiter man übersetzt, desto ekelhafter, aber leider auch verwirrender wird das ganze. Den Großteil habe ich übersetzt, aber bei zwei Teilsätzen blicke ich einfach nicht durch. Selbst mit den Wissen aller Vokabeln, kann ich einfach keinen deutschen Satz bauen. Ich bitte um eure Hilfe! Danke :)


Tyrannus quidam Dracol in Septemcastris plures notabiles villas incineravit, habitatores occidit aut captos secum catenatos ductos in Walachiam stipitibus affixit. […]
Der Tyrann, ein gewisser Dracol in Siebenbürgen, äscherte viele erwähnenswerte Städte ein, tötete die Einwohner, oder nahm sie sogar gefangen und führte sie in Ketten mit sich (secum) in die Walachei und nagelte sie mit Pfählen an.

Quosdam e suis usque ad umbilicum (angegeben: Nabel, Mitte) in terram suffodit et iaculis configere iussit.
Einige von seinen gruben sie (die Einwohner) immer wieder beim Nabel in die Erde ein und er (Dracol) befahl sie (Einwohner) mit einem Wurfspieß zu durchbohren.

Tandem noctu villas et castra praeoccupat (angegeben: vorher besetzen) et incinerat et multis in suam captivitatem venientibus mane in Kronstat exustis suburbiis omnes detentos viros et mulieres una cum parvulis palis affixit et in medio eorum prandium sumpsit ridens, postquam omnes fructus inibi una cum frumentis incendiis absumpsit.
Schließlich besetzt er vorher Städte und Lager und äschert sie ein und viele von ihnen kommen in Gefangenschaft und früh morgens in Kronstadt, nachdem die Vorstadt ausgebrannt war und nachdem ihnen alle Männer weggenommen worden waren, nagelte man die Frauen zusammen mit ihren Kindern mit Pfählen an und er (Draco) / man (alle Beteiligten?) nahm lächelnd in ihrer Mitte sein Frühstück ein, nachdem alle Feldfrüchte dort zusammen mit dem Getreide mit Feuer (6.F. Pl.) vernichtet worden war.

Item in magno caldario homines utriusque sexus decoxit.
Ebenfalls kochte er in einem großen Kessel Menschen und beide Geschlechter.

Item plures homines secuit in pecias, alios vero concaptivos in Walachiam ductos stipitibus affixit. […]
Gleichfalls zerschnitt er viele Menschen in Stücke, andere aber concaptivos (konnte keine Übersetzung finden) wurden in die Walachei geführt und mit Pfählen angenagelt.

Sed neque sua malitia fecit propriae concubinae parcere: Quae cum se impraegnatam fateretur, fecit eam a vulva versus superiora secari, ut videret, quorsus (angegeben: wohin, wie weit) coeundo pertigisset (angegeben: gelangen), et suum fetum conspiceret.
Aber seine Bosheit ließ ihn nicht einmal seine eigenen Nebenfrauen schonen: Wenn ihm diese zugeben schwanger zu sein, schnitt er ihre Gebärmutter in einer Linie bis nach oben auf, um zu sehen, (wird einfach kein deutscher Satz), und ihre Leibesfrucht zu erblicken.

Item quosdam consiliariorum suorum truncavit et capita eorum ad venandos cancros exposuit (angegeben: aussetzen, -legen, -stellen); quibus prensis (angegeben: nehmen, fassen) ad comedendum eosdem horum cognatos apposuit, quos et tandem ad stipites suspendit. […]
Ebenfalls beschnitt er einige seiner Ratgeber und jagte diejenigen die Krebs aussetzen aus der Stadt; den Teil verstehe ich nicht

Torruit etiam ignibus infantium occisorum corpora, quae matribus tradidit devoranda.
Er verbrannte sogar die Körper Kinder im Feuer, welche er den Müttern zum Verzehr gab.

Haec crudelissima crudelitatum genera posteris his meis exilibus scriptis denuntiare curavi, ut, si similia acciderint, Deo permittente, non ignorent ea praeterisse in saeculis …
Ich pflegte diese sehr grausamen Grausamkeiten den nachfolgenden Generationen zu melden mit dieser kleinen Schrift, dass wenn ähnliches geschieht, Gott erlaube, dass diese vergangenen Jahrhunderte nicht ignoriert werden.
Re: Dracula - Thomas Ebendorfer, Cronica regum Romanorum, 202-205
p m b am 15.4.20 um 19:39 Uhr (Zitieren)
nur einige Hinweise;
... nagelte sie an Pfähle
multis in suam captivitatem venientibus: abl, abs.
suburbiis: Plural
concaptivos < concaptivus = der Mitgefangene
usque ad umb. = bis zum Nabel
iaculis: Plural
concubinae: Singular
non ignorent = damit sie (=posteri) genau wissen, dass diese Dinge (ea) .... AcI!



Re: Dracula - Thomas Ebendorfer, Cronica regum Romanorum, 202-205
Klaus am 15.4.20 um 20:17 Uhr, überarbeitet am 15.4.20 um 20:22 Uhr (Zitieren)
suffodit= 3.Pers. Sing.
detentos viros= gefesselten Männer
homines utriusque sexus = Menschen von beiderlei Geschlecht
quorsus coeundo pertigisset….. = wie weit der Fötus seit dem Geschlechtsverkehr gewachsen sei und um ihn zu betrachten.
capita eorum ad venandos cancros exposuit = er legte deren Köpfe ( in ein Gewässer?) um Krebse zu fangen
quibus prensis ad comedendum = nachdem er diese zum essen ergriffen hatte ( die Krebse? die Menschen? ) der Text ist so scheußlich, da gebe ich auf! Ich verstehe nicht, dass so ein Text in der Schule übersetzt wird.
Re: Dracula - Thomas Ebendorfer, Cronica regum Romanorum, 202-205
arbiter am 16.4.20 um 1:24 Uhr (Zitieren)
Wenn du die jeweiligen Prädikate sorgfältiger beachten und definieren würdest, häme häufiger etwas Sinnvolles heraus.
Anfangs sind nur wenige Ungenauigkeiten, teils schon inkriminiert.

...Als diese gestand, dass sie schwanger sei, ließ er sie von der Vulva aufwärts aufschneiden, um zu sehen, wie weit er beim Beischlaf gekommen wäre, und um seinen Fötus anzusehen.

Ebenso köpfte er einige seiner Ratgeber und legte deren Köpfe aus, um Krebse zu fangen; wenn diese gefangen waren, gab er sie gerade den Verwandten von jenen zum essen, die er schließlich auch an Pfählen aufhängte.

Er röstete auch die Leiber der getöteten Kinder im Feuer,...

Ich war darauf bedacht, diese grausamsten Arten von Grausamkeiten der Nachwelt durch diese meine geringe Abhandlung mitzuteilen, damit sie, wenn Ähnliches passieren sollte, wüssten, dass vor Zeiten dieses (schon einmal) geschehen ist.
Re: Dracula - Thomas Ebendorfer, Cronica regum Romanorum, 202-205 [...]
? am 16.4.20 um 9:17 Uhr (Zitieren)
[Der Beitrag wurde wegen seines Inhalts entfernt. Halten Sie sich bitte an die Forenregeln.]
Re: Dracula - Thomas Ebendorfer, Cronica regum Romanorum, 202-205
K.B. am 16.4.20 um 18:34 Uhr (Zitieren)
Vielen Dank
 
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.
  • Spamschutz - klicken Sie auf folgendes Bild: Pfau
    Aktivieren Sie JavaScript, falls Sie kein Bild auswählen können.