Latein Wörterbuch - Forum
Arten und Ursachen von Erdbeben - Seneca — 156 Aufrufe
K.B. am 15.4.20 um 21:38 Uhr (Zitieren)
Unsere Lehrerin hat uns zusätzlich zu der Übersetzung noch Wörter hervorgehoben, die grammatikalische Phänomene einleiten oder Teil davon sind - diese sollen wir auch benennen. Ich werde in kursiv daneben schreiben, was ich vermute und das Wort im Text unterstreichen. Bei den meisten fällt mir nichts „besonderes“ auf, also bitte helft mir auch dabei.
Seneca und ich werden ohnehin nie Freunde - ich verstehe nie den Sinn in seinen Sätzen bzw. kann ihn in deutsche Sätze formulieren. Gibt es Seneca zur Schularbeit, habe ich mit großer Wahrscheinlichkeit eine schlechte Note. Helft mir bitte meine Fehler richtig zu stellen, um sie in Zukunft nicht wieder zu machen. So kann ich den Text zumindest nicht abgeben.
Vielen Dank bereits im voraus.


Duo genera sunt, ut Posidonio placet, quibus movetur terra.
Es gibt zwei Arten, wie Poseidonius der Meinung ist, auf welche die Erde bewegt wird.

Utrique nomen est proprium: altera succussio est, cum terra quatitur et sursum et deorsum movetur, altera inclinatio, qua in latera nutat alternis navigii more. (qua sollte ein Relativsatz sein und more 6.F)
Jede von ihnen hat einen eigentümlichen Namen: die eine ist/heißt Erschütterung, wenn die Erde gerüttelt wird und auf und nieder bewegt wird, und die andere Schwanken, bei welcher sie abwechselnd zu einer Seite schwankt wie das Benehmen eines Schiffes.

Ego et tertium illus existimo, quod nostro vocabulo signatum est, non enim sine causa tremorem terrae dixerunt maiores, qui utrique dissimilis est. (quod ist ... wie ich vermute wahrscheinlich kein einfacher Gliedsatz?)
Ferner glaube ich jenes drittes, weil unsere Bezeichnung befleckt war, denn sie ist nicht ohne Grund noch größeren Beben der Erdreiche benannt worden, die beide unähnlich sind.

Nam nec succutiuntur tunc omnia nec inclinantur, sed vibrantur, res minime in eiusmodi casu noxia, sicut longe perniciosior est inclination concussione; nam nisi celeriter ex altera parte properabit motus, qui inclinata restituat, ruina necessario (angegeben: notgedrungen, notwendigerweise) sequitur. (concussione ist 6.F. und celeriter ein Adverb)
Nämlich wird zu diesem Zeitpunkt weder alles emporgeschleudert noch geneigt, sondern zittert, ein derartiges kleinstes Geschehnis ist unschädlich, wie eine lange gefährlich Neigung durch schütteln; nämlich wenn nicht schnell aus dem anderen Teil bewegt herbeieilen wird, (inclinata ist PPP und restituat ein Prädikat - wie soll man das denn übersetzen???), ein Sturz der notgedrungen folgt.

Cum dissimiles hi motus inter se sint, causae quoque eorum diversae sunt.
Wenn diese Bewegung zwischen einander verschieden ist, sind auch die Gründe dafür getrennt.

Prius ergo de motu quatiente dicamus: Si quando magna onera per vices vehiculorum (angegeben: per vices vehiculorum = wechselweise von Wagen) plurium tracta eunt et rotae maiore nisu in salebras inciderunt, terram concuti senties. (dicamus = 1.P. Pl. Konj. Präs. -> coni. hortativus)
Lasst mich zuerst über dir rüttelnde Bewegung sprechen: Wenn einmal schwere Lasten oft wechselweise von hinüberschleppenden Wagen fahren und die Räder mit großen Schwung in Schlaglöcher fallen, wird die empfindliche Erde erschüttert.

Ad alteram causam transeo: Rara (angegeben: locker, dünn) terrae natura est multumque habens vacui. (vacui kann erster oder zweiter Fall singular sein - ich sehe nichts „besonderes“)
Ich schreite zum anderen Grund über: Die lockere Erde ist natürlich und für viele leer.

Per has raritates (angegeben: Hohlräume) spiritus fertur, qui, ubi maior influxit nec emittitur, concutit terram.
Durch diese Hohlräume werden Seelen getragen, welche, wo größere hineinfließen aber nicht hinausgelassen werden, und die Erde erschüttern.
Re: Arten und Ursachen von Erdbeben - Seneca
adiutor am 16.4.20 um 7:58 Uhr (Zitieren)
Duo genera sunt, ut Posidonio placet, quibus movetur terra.
Es gibt zwei Arten, wie Poseidonius der Meinung ist, auf welche die Erde bewegt wird.

Utrique nomen est proprium: altera succussio est, cum terra quatitur et sursum et deorsum movetur, altera inclinatio, qua in latera nutat alternis navigii more. (qua sollte ein Relativsatz sein und more 6.F)
Jede von ihnen hat einen eigenen Namen: die eine ist/heißt Erschütterung, wenn die Erde gerüttelt wird und auf und ab bewegt wird, und die andere Schwanken, durch das sie abwechselnd nach (beiden) Seiten hin schwankt nach Art eines Schiffes/ wie ein S.

Ego et tertium illud existimo, quod nostro vocabulo signatum est, non enim sine causa tremorem terrae dixerunt maiores, qui utrique dissimilis est. (quod ist ... wie ich vermute wahrscheinlich kein einfacher Gliedsatz?)
Es glaube, dass es auch jene dritte Form gibt, die mit unserem Begriff bezeichnet wird: denn nicht ohne Grund nannten sie die Vorfahren Zittern/Beben der Erde, das den beiden (anderen) unähnlich ist/nicht gleicht.

Nam nec succutiuntur tunc omnia nec inclinantur, sed vibrantur, res minime in eiusmodi casu noxia, sicut longe perniciosior est inclination concussione; nam nisi celeriter ex altera parte properabit motus, qui inclinata restituat, ruina necessario (angegeben: notgedrungen, notwendigerweise) sequitur. (concussione ist 6.F. und celeriter ein Adverb)
Denn dann/dabei wird alles weder von unten erschüttert noch zum Schwanken gebracht,
sondern es vibriert /wird zum Zittern gebracht, ein Vorgang, der in einem Fall dieser
Art am wenigstens schädlich ist, wie (andererseits) das Sich-Krümmen (der Erde) weit
unheilvoller ist als die Erschütterung.; falls nicht schnell eine (Gegen)Bewegung von der anderen Seite her stattfindet, die das Gekrümmte/die Krümmung ausgleicht, folgt
notgedrungen ein Einsturz.

Cum dissimiles hi motus inter se sint, causae quoque eorum diversae sunt.
Weil diese Bewegungen untereinander unähnlich sind/sich unterscheiden,
sind auch deren Ursachen unterschiedlich.

Prius ergo de motu quatiente dicamus: Si quando magna onera per vices vehiculorum (angegeben: per vices vehiculorum = wechselweise von Wagen) plurium tracta eunt et rotae maiore nisu in salebras inciderunt, terram concuti senties. (dicamus = 1.P. Pl. Konj. Präs. -> coni. hortativus)
Lasst mich zuerst über dir rüttelnde Bewegung sprechen: Wenn einmal schwere Lasten wechselweise von mehreren Wagen gezogen fahren und die Räder mit großen Schwung in Schlaglöcher fallen, spürt man, dass die Erde erschüttert wird.

Ad alteram causam transeo: Rara (angegeben: locker, dünn) terrae natura est multumque habens vacui. (vacui kann erster oder zweiter Fall singular sein - ich sehe nichts „besonderes“)
Ich gehe zu einem anderen Grund über:
Die Natur/Beschaffenheit der Erde ist locker/von lockerer Art und enthält viel
Leerraum. (gen. partit.)

Per has raritates (angegeben: Hohlräume) spiritus fertur, qui, ubi maior influxit nec emittitur, concutit terram.
Durch diese Hohlräume bewegt sich Luft, welche, wo sie ziemlich stark hineinströmt,aber nicht (wieder) ausströmt, die Erde erschüttert.
Re: Arten und Ursachen von Erdbeben - Seneca
K.B. am 16.4.20 um 20:44 Uhr (Zitieren)
Vielen Dank!
 
Um einen Text zu verfassen, müssen Sie zunächst über eine Plattform der Wahl Ihre Identität mit einem Klick bestätigen. Leider wurde durch das erhöhte Aufkommen von anonymen Spam und Beleidigungen diese Zusatzfunktion notwendig. Auf der Seite werden keine Informationen der sozialen Netzwerke für andere sichtbar oder weitergegeben. Bestätigung über Google Bestätigung über Facebook Bestätigung über Amazon Bei dem Verfahren wird lediglich sichergestellt, dass wir eine eindeutige nicht zuordnebare Identität erhalten, um Forenmissbrauch vorzubeugen zu können.
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.