Latein Wörterbuch - Forum
Deutsch-Latein — 554 Aufrufe
Nepos am 30.11.20 um 20:12 Uhr (Zitieren)
Hallo,

wie sagt man „Vielen dank für das Zusenden“ auf Latein?
Zum Verständnis: mein Lateinlehrer hat mir einen Text geschickt, den ich übersetzen muss und ich würde ihm gerne auf Latein antworten :D.

Danke im Voraus für das Beanwtorten!

Re: Deutsch-Latein
Klaus am 30.11.20 um 20:33 Uhr, überarbeitet am 1.12.20 um 3:02 Uhr (Zitieren) I
Vorschlag:
Gratias ago pro scriptione mittenda.

= Vielen Dank für das Zusenden des Textes/Schriftstücks
Re: Deutsch-Latein
Ailourophilosssss am 1.12.20 um 0:12 Uhr (Zitieren)
mittendA höchstens.

Und besser: Gratias tibi ago, quod scriptionem mihi misisti.
Re: Deutsch-Latein
arbiter am 1.12.20 um 1:04 Uhr (Zitieren)
Kritik war fällig.
Aber: danken, I) für etwas Empfangenes erkenntlich sein: a) übh.: gratias (feierlich, grates) agere, persolvere, für etwas, pro alqa re, od. daß (weil) etc., quod m. Konj. (Georges).
scriptio dürfte - für einen kurzen Brief - unpassend sein. Einfach (illud) scriptum, vielleicht auch nota.
Ich frage mich, ob - wenn schon mit Partizip - nicht das PPP das geeignete ist.
Re: Deutsch-Latein
Plinius am 1.12.20 um 9:19 Uhr (Zitieren)
Warum sollte in diesem Fall Konj. stehen?
Es ist kein Referat noch besteht innerliche Abhängigkeit.
Der Dank wird direkt ausgesprochen.

Summas, domine, gratias ago, quod inter maximas occupationes <in> iis, de quibus te consului, me quoque regere dignatus es; (Plinius)
Re: Deutsch-Latein
Theo Müller-Ehlen am 1.12.20 um 11:49 Uhr (Zitieren)


Reliqua pars:

quod nunc quoque facias rogo.
Re: Deutsch-Latein
Ailourophilosssss am 1.12.20 um 15:04 Uhr (Zitieren)
Mein Rubenbauer sagt das:

https://workupload.com/file/r4Wg5EZbuGa

Daher denke ich, dass ein Indikativ hier ok ist.
Re: Deutsch-Latein
Omega am 2.12.20 um 12:16 Uhr (Zitieren)
Zitat von Theo Müller-Ehlen am 1.12.20, 11:49

Reliqua pars:

quod nunc quoque facias rogo.


Der Satz hat mit der erörterten Frage nichts zu tun. Von rogo hängt in diesem Fall der bloße Konjunktiv facias ab, es handelt sich um das subjunktionslose Gegenstück eines nach rogare stehenden Finalsatzes (Begehrsatzes): Was auch nun zu tun, ich (dich) bitte.

Offen ist die Frage, ob, steht im übergeordneten Satz ein Prädikat aus der Klasse der affektiven Verben in der ersten Person Indikativ Präsens, ein durch Indirektheit motivierter Konjunktiv überhaupt sinnvoll ist.
Re: Deutsch-Latein
A. Peters am 2.12.20 um 14:24 Uhr (Zitieren)
Die Frage kann man mit einem klaren NEIN beanworten in diesem Fall.
Re: Deutsch-Latein
Omega am 2.12.20 um 15:07 Uhr (Zitieren)
Kann man das so einfach? Warum ist z.B. der Konjunktiv bei indirekten Fragen im Lateinischen, deren Trägersatz in der ersten Person Indikativ Präsens steht, üblich (Hac tu de re quaero quid sentias), wo der Abstand zur direkten Frage eigentlich vom Modus abgesehen durch die Unterordnung des Fragesatzes gegeben ist, während im Deutschen in so einem Fall der Konjunktiv (schon länger) unzulässig ist (Ich frage euch, was ein solches Leben wert *sei/ist ?).
Re: Deutsch-Latein
Omega am 2.12.20 um 15:12 Uhr (Zitieren)
Woraus man, denke ich, schließen kann, dass der Konjunktiv in untergeordneten Sätzen im Lateinischen nicht notwendigerweise in seiner Funktion (die nur eine von vielen ist), Indirektheit herzustellen, durch ein übergeordnetes Prädikat in der ersten Person Präsens Indikativ, gestört wird.
 
Um einen Text zu verfassen, müssen Sie zunächst über eine Plattform der Wahl Ihre Identität mit einem Klick bestätigen. Leider wurde durch das erhöhte Aufkommen von anonymen Spam und Beleidigungen diese Zusatzfunktion notwendig. Auf der Seite werden keine Informationen der sozialen Netzwerke für andere sichtbar oder weitergegeben. Bestätigung über Google Bestätigung über Facebook Bestätigung über Amazon Bei dem Verfahren wird lediglich sichergestellt, dass wir eine eindeutige nicht zuordnebare Identität erhalten, um Forenmissbrauch vorzubeugen zu können.
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.