Latein Wörterbuch - Forum
Sterbebucheintrag unklare Wörter — 397 Aufrufe
nebulon42 am 20.2.21 um 22:12 Uhr (Zitieren)
Ein kleiner Teil eines Sterbebucheintrags der katholischen Pfarre Malte von 1739 macht mir Probleme. Ich bin mir nicht mal sicher, ob ich den Teil richtig aus der Handschrift entziffere.

Der Eintrag lautet (https://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/gurk/malta/M02_028-1/?pg=495), dritter Eintrag von oben:

Obijt auf d Feistriz apud Franciscu Puecher rust. ibidem auf dem Millpacher Guett infans illico post partu & bap.mu ab obstetrice aegitu [?] X.tiani Glanzer oneris [?] haereditoriij [?] ibidem, et Catharinae Preimblin gg.m filij legitimij & sepultij e. ad BMV [Beatae Mariae Virginis] in Malthein


Ich denke, dass nach „obstetrice“ ein geteiltes Wort folgt, bin mir aber nicht sicher. Auch bei den zwei Wörtern nach „X.tiani Glanzer“, die in der üblichen Struktur der Einträge die Person näher beschreiben sollen, bin ich mir nicht sicher.

Meine Übersetzung:

[Es] starb auf d Feistriz bei Franz Puecher Bauer ebendort auf dem Millpacher Guett ein Kind gleich nach der Geburt & [wurde] getauft von der Hebamme [unklar] [des] Christian Glanzer [unklar] ebendort und Katharina Preimblin verbunden als Paar ehelicher Sohn & wurde begraben zur seeligen Jungfrau Maria [Name der Kirche] in Malthein


Zu aegitu o.ä. finde ich leider nichts ein und oneris haereditoriij o.ä. wäre die Erblast? Klingt seltsam.
Vielen Dank für jede Hilfe! Ach ja, ich hatte nie Latein, also bitte ich um Nachsicht.
Re: Sterbebucheintrag unklare Wörter
h i c am 21.2.21 um 6:14 Uhr (Zitieren)
Ich lese bzw. interpretiere:
post partum et acceptum baptisma ab obstetrice = nach der Geburt und der von der Hebamme erhaltenen Taufe
Dann lese ich;
filius Simonis .. der Sohn des Simon ... (dann folgen weitere Namen, wohl Angaben zu
den Eltern)

onus hereditarium:
https://books.google.de/books?id=vYtRAAAAcAAJ&pg=RA1-PA450&lpg=RA1-PA450&dq=onus+hereditarium&source=bl&ots
Wo soll das im Text stehen? Ich kann nichts davon erkennen.

PS:
Wenn du Glück hast, meldet sich unser Experte filix.
Er hat viel Erfahrung mit solchen, nicht leicht zu entziffernden Texten.
Re: Sterbebucheintrag unklare Wörter
h i c am 21.2.21 um 8:05 Uhr (Zitieren)
PS:
Sorry, mein Beitrag bezieht sich auf den 1. Eintrag.
Re: Sterbebucheintrag unklare Wörter
nebulon42 am 21.2.21 um 11:46 Uhr (Zitieren)
Danke, auch dein Beitrag hat mir schon weiter geholfen. Da du den 1. Eintrag angeschaut hast, wo auch eine Nottaufe stattgefunden hat, und dort „et acceptum baptisma“ steht, heißt mein geteiltes Wort wohl auch „acceptu“. Da hätte ich mehr über den Tellerrand schauen können.

Auch der Buchlink ist hilfreich. Offenbar ist die Erblast ein Rechtsausdruck, da werde ich mal weiter nachforschen.
 
Um einen Text zu verfassen, müssen Sie zunächst über eine Plattform der Wahl Ihre Identität mit einem Klick bestätigen. Leider wurde durch das erhöhte Aufkommen von anonymen Spam und Beleidigungen diese Zusatzfunktion notwendig. Auf der Seite werden keine Informationen der sozialen Netzwerke für andere sichtbar oder weitergegeben. Bestätigung über Google Bestätigung über Facebook Bestätigung über AmazonBei dem Verfahren wird lediglich sichergestellt, dass wir eine eindeutige nicht zuordnebare Identität erhalten, um Forenmissbrauch vorzubeugen zu können.
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.