Latein Wörterbuch - Forum
Textstelle für Ciecero Text — 216 Aufrufe
Outis am 7.6.21 um 13:27 Uhr (Zitieren)
Hallo Lieber Lateiner,
ich schreibe morgen eine Klausur und versuche die Textstelle zu finden und wollte fragen, ob mir jemand dabei helfen kann.
Es kommt eine Textstelle aus den vier Reden von Ciecero gegen Catilina dran.
Es wird ein abl.abs im text sein und das Wort homo(kann in jeder Form dekliniert sein). Außerdem kommt auch eine deklinierte Form von iste oder ipse dran. Eine rhetorische Frage und eine Anapher gibt es auch. Diese Angaben sind sicher von der Lehrerin gegeben worden. Kann mir bitte jemand helfen?
Danke im Vorraus
Re: Textstelle für Ciecero Text
Graeculus am 7.6.21 um 13:57 Uhr (Zitieren)
Ein bißchen lästig, diese fünfmalige und nicht ganz redliche Anfrage!
Wann wirst du merken, dass der Mann nicht „Ciecero“ heißt?
Re: Textstelle für Ciecero Text
Zitzero am 7.6.21 um 13:58 Uhr (Zitieren)
Tandem aliquando, Quirites, L. Catilinam, furentem audacia, scelus anhelantem, pestem patriae nefarie molientem, vobis atque huic urbi ferro flammaque minitantem ex urbe vel eiecimus vel emisimus vel ipsum egredientem verbis prosecuti sumus. Abiit, excessit, evasit, erupit. Nulla iam pernicies a monstro illo atque prodigio moenibus ipsis intra moenia comparabitur. Atque hunc quidem unum huius belli domestici ducem sine controversia vicimus. Non enim iam inter latera nostra sica illa versabitur, non in campo, non in foro, non in curia, non denique intra domesticos parietes pertimescemus. Loco ille motus est, cum est ex urbe depulsus. Palam iam cum hoste nullo impediente bellum iustum geremus. Sine dubio perdidimus hominem magnificeque vicimus, cum illum ex occultis insidiis in apertum latrocinium coniecimus.

Quod vero non cruentum mucronem, ut voluit, extulit, quod vivis nobis egressus est, quod ei ferrum e manibus extorsimus, quod incolumis civis, quod stantem urbem reliquit, quanto tandem illum maerore esse adflictum et profligatum putatis? Iacet ille nunc prostratus, Quirites, et se perculsum atque abiectum esse sentit et retorquet oculos profecto saepe ad hanc urbem, quam e suis faucibus ereptam esse luget: quae quidem mihi laetari videtur, quod tantam pestem evomuerit forasque proiecerit.


Guter Rat: Stell dich bei der Minderleistung nicht so dämlich an wie bei der Anfrage bzw. Suche.
Re: Textstelle für Ciecero Text
Outis am 7.6.21 um 14:03 Uhr (Zitieren)
Entschuldigung, war nicht extra bei mir ist die Seite die ganze Zeit abgestürzt. Dann waren aufeinmal soviele Fragen da.
Aber danke für die Hilfe.
In welcher Rede hast du die Textstelle gefunden?
Re: Textstelle für Ciecero Text
Outis am 7.6.21 um 14:08 Uhr (Zitieren)
Zitat von Zitzero am 7.6.21, 13:58Tandem aliquando, Quirites, L. Catilinam, furentem audacia, scelus anhelantem, pestem patriae nefarie molientem, vobis atque huic urbi ferro flammaque minitantem ex urbe vel eiecimus vel emisimus vel ipsum egredientem verbis prosecuti sumus. Abiit, excessit, evasit, erupit. Nulla iam pernicies a monstro illo atque prodigio moenibus ipsis intra moenia comparabitur. Atque hunc quidem unum huius belli domestici ducem sine controversia vicimus. Non enim iam inter latera nostra sica illa versabitur, non in campo, non in foro, non in curia, non denique intra domesticos parietes pertimescemus. Loco ille motus est, cum est ex urbe depulsus. Palam iam cum hoste nullo impediente bellum iustum geremus. Sine dubio perdidimus hominem magnificeque vicimus, cum illum ex occultis insidiis in apertum latrocinium coniecimus.

Quod vero non cruentum mucronem, ut voluit, extulit, quod vivis nobis egressus est, quod ei ferrum e manibus extorsimus, quod incolumis civis, quod stantem urbem reliquit, quanto tandem illum maerore esse adflictum et profligatum putatis? Iacet ille nunc prostratus, Quirites, et se perculsum atque abiectum esse sentit et retorquet oculos profecto saepe ad hanc urbem, quam e suis faucibus ereptam esse luget: quae quidem mihi laetari videtur, quod tantam pestem evomuerit forasque proiecerit.


Guter Rat: Stell dich bei der Minderleistung nicht so dämlich an wie bei der Anfrage bzw. Suche.


Beide Textstellen können es nicht sein. Es ist bei der ersten keine Frage drin und bei der zweiten fehlt die Form von homo. Es kommt auch noch Qui,quae,quod als Satzanfang vor, hatte ich vergessen zu sagen.
Re: Textstelle für Ciecero Text
info am 7.6.21 um 14:48 Uhr (Zitieren) I
Das Forum hilft nicht beim Unterschleif!
Hock dich hin und übe das Übersetzen! Vermutlich ist es dafür zu spät.
Re: Textstelle für Ciecero Text
outis am 7.6.21 um 14:54 Uhr (Zitieren) II
dann wirds wohl wie letztes mal die 5 schade
 
Um einen Text zu verfassen, müssen Sie zunächst über eine Plattform der Wahl Ihre Identität mit einem Klick bestätigen. Leider wurde durch das erhöhte Aufkommen von anonymen Spam und Beleidigungen diese Zusatzfunktion notwendig. Auf der Seite werden keine Informationen der sozialen Netzwerke für andere sichtbar oder weitergegeben. Bestätigung über Google Bestätigung über Facebook Bestätigung über Amazon Bei dem Verfahren wird lediglich sichergestellt, dass wir eine eindeutige nicht zuordnebare Identität erhalten, um Forenmissbrauch vorzubeugen zu können.
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.