Latein Wörterbuch - Forum
Frage zu Plinius 7.20 — 262 Aufrufe
hi am 16.11.21 um 21:43 Uhr (Zitieren)
Hey ich bin mir beim übersetzen eines Textabschnittes ziemlich unsicher und vielleicht kann mir jemand hier ja helfen. Also erstmal der Originalsatz:

C. PLINIUS TACITO SUO S.
Librum tuum legi et, quam diligentissime potui, adnotavi quae commutanda, quae eximenda arbitrarer.....
Quam me delectat quod, si qua posteris cura nostri, usquequaque narrabitur, qua concordia simplicitate fide vixerimus!

Meine Übersetzung:
Lieber Tacitus
Ich habe dein Buch gelesen, ich habe es möglichst sorgfältig gekonnt, und ich habe mir notiert, was ich glaubte, dass es geändert werden müsse, und was ich glaubte, dass es herausgenommen werden müsse ...
Wie es mich freut, dass es, wenn irgendeine Sorge unserer Nachwelt sein wird, überall erzählt werden wird, durch welche Eintracht, durch welche Offenheit und durch welche Treue wir gelebt haben werden.

Ist das grammatikalisch richtig? und was könnte ich noch verbessern, dass es ein gutes Deutsch wird?

Danke schonmal im Vorraus für die Antworten

Re: Frage zu Plinius 7.20
arbiter am 17.11.21 um 2:35 Uhr (Zitieren) I
Lieber Tacitus
Ich habe dein Buch gelesen, und ich habe so sorgfältig wie ich konnte notiert, was meiner Meinung nach geändert werden müsse und was herausgenommen werden müsse ...
Wie es mich freut, dass, wenn man unsere Nachwelt im Auge hat, immerfort erzählt werden wird, in welcher Eintracht, in welcher Aufrichtigkeit und in welcher Ehrenhaftigkeit wir gelebt haben (werden).
Re: Frage zu Plinius 7.20
hi am 17.11.21 um 7:07 Uhr (Zitieren)
Zitat von arbiter am 17.11.21, 2:35Lieber Tacitus
Ich habe dein Buch gelesen, und ich habe so sorgfältig wie ich konnte notiert, was meiner Meinung nach geändert werden müsse und was herausgenommen werden müsse ...
Wie es mich freut, dass, wenn man unsere Nachwelt im Auge hat, immerfort erzählt werden wird, in welcher Eintracht, in welcher Aufrichtigkeit und in welcher Ehrenhaftigkeit wir gelebt haben (werden).


Dankeschön :)
Re: Frage zu Plinius 7.20
hi am 17.11.21 um 7:07 Uhr (Zitieren)
Zitat von arbiter am 17.11.21, 2:35Lieber Tacitus
Ich habe dein Buch gelesen, und ich habe so sorgfältig wie ich konnte notiert, was meiner Meinung nach geändert werden müsse und was herausgenommen werden müsse ...
Wie es mich freut, dass, wenn man unsere Nachwelt im Auge hat, immerfort erzählt werden wird, in welcher Eintracht, in welcher Aufrichtigkeit und in welcher Ehrenhaftigkeit wir gelebt haben (werden).


Dankeschön :)
Re: Frage zu Plinius 7.20
rocoh am 17.11.21 um 7:18 Uhr (Zitieren)
wenn man unsere Nachwelt im Auge hat

Diese Übersetzung ist nicht richtig.
... falls die Nachwelt irgendein Interesse an uns hat/haben wird



wir gelebt haben (werden)

haben werden ist ebenfalls nicht richtig und logischer Unsinn.
vixerimus ist Konj. Perfekt (indirekter Fragesatz)
-> wie harmonisch, aufrichtig/offen und vertrauensvoll wir gelebt haben

fides: Loyalität, Vertrauensverhältnis
quam: wie sehr (doch)
Re: Frage zu Plinius 7.20
RUMORES am 17.11.21 um 10:21 Uhr (Zitieren)
Eigentlich „aliqua.. cura“...

Aber: Nach sie, nisi, ne, num fällt der kleine ALI um.
Re: Frage zu Plinius 7.20
RUMORES am 17.11.21 um 10:22 Uhr (Zitieren)
Eigentlich „aliqua.. cura“...

Aber: Nach si, nisi, ne, num fällt der kleine ALI um.
Re: Frage zu Plinius 7.20
hi am 17.11.21 um 10:52 Uhr (Zitieren)
Zitat von rocoh am 17.11.21, 7:18wenn man unsere Nachwelt im Auge hat
Diese Übersetzung ist nicht richtig.
... falls die Nachwelt irgendein Interesse an uns hat/haben wird



wir gelebt haben (werden)
haben werden ist ebenfalls nicht richtig und logischer Unsinn.
vixerimus ist Konj. Perfekt (indirekter Fragesatz)
-> wie harmonisch, aufrichtig/offen und vertrauensvoll wir gelebt haben

Danke erstmal

Aber würde Futur 2 nicht theoretisch auch Sinn machen da im vorherigen Nebensatz ein Futur 1 steht?

Re: Frage zu Plinius 7.20
hi am 17.11.21 um 10:52 Uhr (Zitieren)
Zitat von rocoh am 17.11.21, 7:18wenn man unsere Nachwelt im Auge hat
Diese Übersetzung ist nicht richtig.
... falls die Nachwelt irgendein Interesse an uns hat/haben wird



wir gelebt haben (werden)
haben werden ist ebenfalls nicht richtig und logischer Unsinn.
vixerimus ist Konj. Perfekt (indirekter Fragesatz)
-> wie harmonisch, aufrichtig/offen und vertrauensvoll wir gelebt haben

Danke erstmal

Aber würde Futur 2 nicht theoretisch auch Sinn machen da im vorherigen Nebensatz ein Futur 1 steht?

Re: Frage zu Plinius 7.20
rocoh am 17.11.21 um 11:32 Uhr (Zitieren)
Plinius meint das, was die Nachwelt über die in der (dann abgeschlossenen)
Vergangenheit liegende Beziehung zwischen ihm und Tacitus
berichten wird.
vgl:
https://archive.org/details/descpliniuscacil00plin/page/n153/mode/1up
Re: Frage zu Plinius 7.20
hi am 17.11.21 um 11:41 Uhr (Zitieren)
ok Danke
 
Um einen Text zu verfassen, müssen Sie zunächst über eine Plattform der Wahl Ihre Identität mit einem Klick bestätigen. Leider wurde durch das erhöhte Aufkommen von anonymen Spam und Beleidigungen diese Zusatzfunktion notwendig. Auf der Seite werden keine Informationen der sozialen Netzwerke für andere sichtbar oder weitergegeben. Bestätigung über Google Bestätigung über Facebook Bestätigung über AmazonBei dem Verfahren wird lediglich sichergestellt, dass wir eine eindeutige nicht zuordnebare Identität erhalten, um Forenmissbrauch vorzubeugen zu können.
Neues Thema
Die Diskussion zu diesem Forenbeitrag wurde durch einen Administrator geschlossen oder gelöscht. Nach Absenden dieser Eingabefelder wird ein neuer Beitrag angelegt. Wählen Sie deshalb bitte einen aussagekräftigen Titel.
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.