Latein Wörterbuch - Forum
Re: Wein ist mehr — 546 Aufrufe
Winzer am 6.10.23 um 12:00 Uhr (Zitieren)
Guten Tag,

ich hätte eine große Bitte:

Könnte mir jemand dieses Zitat (V. Hugo) übersetzen:

Gott machte nur das Wasser,
doch der Mensch den Wein.
(„Dieu n’avait fait que l’eau, mais l’homme a fait le vin!“)

Ich bedanke mich für die Hilfe unn wünsche ein schönes Wochenende.

m f G
Jasper
Re: Re: Wein ist mehr
C. Erler am 6.10.23 um 13:22 Uhr (Zitieren)
Deus fecit aquam tantum,
sed vinum fecit homo.
Re: Re: Wein ist mehr
hs35 am 6.10.23 um 16:18 Uhr (Zitieren)
So wird ein Endreim draus:

Deus fecit aquam tantum,
sed fecit homo vinum.
Re: Re: Wein ist mehr
Plebeius am 7.10.23 um 10:11 Uhr (Zitieren)
Jesus aquam in vinum convertit.
Re: Re: Wein ist mehr
hs35 am 7.10.23 um 10:52 Uhr (Zitieren)
Jesus aquam in vinum convertit.

Das glaubst auch bloß noch du heutzutage.
Es ist ein Bild wie alle anderen Wunder auch, des Glaubens liebstes,
aber nicht weiter helfendes Kind.
Sie sind Zeichen/ semeia für de Heilswillen Gottes.

Es handelt sich um das erste Wunder Jesu, das ein sogenanntes überflüssiges Wunder ist: Kein Wunder der Not, sondern der Fülle. »Gott will für uns ein Leben in Fülle«, unterstrich Fürnsinn. Der Wein symbolisiert in der Bibel das Fest und die Lebensfreude.

Das Joh-Evangelium ist bekanntlich das unhistorischste von allen,
nahezu unbrauchbar als Quelle.
auch wenn es der Neutestamentler Klaus Berger anders sieht/ sehen möchte.
Es ist geballte (Deszendenz-)Theologie und Christologie.

Wie Albert Schweitzer gezeigt hat, wissen wir von historischen Jesus fast nichts,
wohl nur dass es ihn gegeben hat und er ein Wanderprediger war in der Tradition der
AT-Propheten.

Alle Heilungs-Wunder kann man heute psychosomatisch erklären, die anderen
als Metaphern. Jesus selbst spricht in bildhaften Vergleichen von der basileia tou theou.
Alle Heilung hat mit Liebe zu tun. Jesus ist die menschgewordene Philanthropia Gottes.
Liebe ist der Weg zum und das Ziel des universalen Heils.

Dorothee Sölle: ; „Liebesfähig zu werden ist das Ziel des Lebens.“
Anderen Freude zu bereiten hat etwas mit Liebe zu tun.

https://publikationen.uni-tuebingen.de/xmlui/bitstream/handle/10900/103994/LohfinkG_155.pdf?sequence=1&isAllowed=y
 
Um einen Text zu verfassen, müssen Sie zunächst über eine Plattform der Wahl Ihre Identität mit einem Klick bestätigen. Leider wurde durch das erhöhte Aufkommen von anonymen Spam und Beleidigungen diese Zusatzfunktion notwendig. Auf der Seite werden keine Informationen der sozialen Netzwerke für andere sichtbar oder weitergegeben. Bestätigung über Google Bestätigung über Facebook Bestätigung über AmazonBei dem Verfahren wird lediglich sichergestellt, dass wir eine eindeutige nicht zuordnebare Identität erhalten, um Forenmissbrauch vorzubeugen zu können.
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.