Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


roemische_gewichte

Gewichte

Grundeinheit ist die libra,-ae f („Waage“). zu 327,5 g. Sie wurde vor allem zum Zuwägen von Metall benutzt und war das Gewichtsmaß schlechthin (pondo indecl. n. „Pfund“, eigentlich Abl. „an Gewicht“ von pondus,-eris n. Gewicht).
Weil Bargeld aus Metall bestand (und mitunter abgewogen, nicht abgezählt wurde), kam es später zu Geldwert-Bezeichnungen wie Pound Sterling (mit dem Libra-Zeichen £ !) oder frz. livre.
Auch das alte deutsche Zeichen für „Pfund“ (etwa tb ) ist eine Schreibform von „lb“, libra. Die Libra wurde eingeteilt in 12 unciae (uncia,-ae f. „die Einheit“ – vgl. „unus“ - die Unze zu 27,3 g),
„uncia“ wurde so sehr mit dem Wesen der Zwölfteilung verbunden, dass die Endung –unx,-uncis einfach „Zwölftel“ bedeutet (siehe „Mathematik“ in Deklination von Zahlwörtern).
In diesem Zusammenhang wurde die libra auch „as“ (assis m.; Pl. asses, assum oder assium „der Einer“ – verwandt mit gr. eis und deutsch eins) genannt, also 1 as = 12 unciae als Grundlage der Bruch- und Einteilungsrechnung schlechthin – auch bei anderen Größen als Gewichten: Flächen, Erbteilen ….
Als Gewichts- und vor allem als Geldmaß sank das as aber im Wert, bis es gegen Ende der Republik 1/24 libra in Bronze wert war und geprägt die kleinste Münze darstellte. (siehe römische_Münzen)

roemische_gewichte.txt · Zuletzt geändert: 2015/08/15 19:11 (Externe Bearbeitung)