Latein Wörterbuch - Forum
1.000 Meilen — 1622 Aufrufe
Teutonius am 22.12.12 um 23:26 Uhr (Zitieren) III
V milia passuum = 5 Meilen
C milia passuum = 100 Meilen
M milium? passuum = 1.000 Meilen
duo milia milium (passuum) = 2.000 Meilen
richtig so???
Re: 1.000 Meilen
Kuli am 23.12.12 um 0:11 Uhr (Zitieren) III
quinque milia passuum wörtl.: 5000 an Doppelschritten

1000 Meilen = 1 Mio. Doppelschritte: decies centena milia passuum

2000 Meilen entsprechend: vicies c. m. p.
Re: 1.000 Meilen
Teutonius am 23.12.12 um 0:27 Uhr (Zitieren) III
Ich hätte gedacht: mille (attr.) milia passuum
oder mille (subst.) milium (passuum)
- passuum hier dann gen. part. „an/von“
vgl. quod spatium est milium passuum circiter centum sexaginta. (BG VII, 3)
oder steht hier milium wegen spatium und nicht wegen centum?
Re: 1.000 Meilen
gast2312 am 23.12.12 um 7:34 Uhr (Zitieren) III
Re: 1.000 Meilen
Teutonius am 23.12.12 um 18:37 Uhr (Zitieren) III
Cf. Kühner-Holzweissig, Ausf. lat. Gramm. p. 632; Lewis&Short vel Georges s. v. mille, passus.
1 Meile = mille passus (vel mille passuum)
2 Meilen = duo milia passuum
10 Meilen Meilen = decem milia passuum
20 Meilen = viginti milia passuum
100 Meilen = centum milia passuum
200 Meilen = ducenta milia passuum
1000 Meilen = decies centum milia passuum
2000 Meilen = vicies centum milia passuum
...
Re: 1.000 Meilen
Teutonius am 23.12.12 um 18:40 Uhr (Zitieren) III
decies centena/centum milia???
Wieso nicht einfach: mille milia passum!?
Re: 1.000 Meilen
Bibulus am 23.12.12 um 18:50 Uhr (Zitieren) III
Weil es eben nicht „meilen“ sind sondern „tausend“:
„ducenta milia“ = 200.000 (200 x 1000 Doppelschritte)
„decies centena milia“ = 1.000.000 (10 x 100 x 1000)
Re: 1.000 Meilen
Teutonius am 23.12.12 um 19:24 Uhr (Zitieren) III
Statt 10 mal je 100 Tausend (Doppelschritten)
würde ich einfach sagen mille milia (1000x1000) passuum
man sagt ja auch centum milia und nicht decies dena milia...
Re: 1.000 Meilen
Bibulus am 23.12.12 um 19:31 Uhr (Zitieren) III
Das würdest Du sagen, aber nicht die ollen Römer...
:-D
Re: 1.000 Meilen
Bibulus am 23.12.12 um 19:38 Uhr (Zitieren) III
Noch was:
Im Geldverkehr machten es die Römer so:
Bis 1.000 Sesterzen gebraucht man den Plural „sestertii“ -> „ducenti sestertii“ = 200 Sesterzen.

Bei mehreren tausend Sesterzen gebraucht man den Plural „sestertia“, das „milia“ wird fortgelassen: „decem sestertia“ = 10.000 Sesterzen.

Bei Millionen Sesterzen stellt man vor das Neutrum „sestertium“ die Zahladverbia „decies“, „vices“ usw.,
mit denen je 100.000 centena (milia wird meistens fortgelassen) multipliziert werden:
„decies sestertium“ = 1.000.000 Sesterzen.

:-p
Re: 1.000 Meilen
Teutonius am 23.12.12 um 20:06 Uhr (Zitieren) III
Delirant isti Romani!!!
Re: 1.000 Meilen
Teutonius am 23.12.12 um 20:15 Uhr (Zitieren) III
Danke, also die Schwierigkeit ist hier die Zahlenbildung an sich, und nicht die jeweilige Mengenangabe:
- spatium centum milium passuum
- spatium decies centena milium passuum
Re: 1.000 Meilen
Teutonius am 23.12.12 um 20:26 Uhr (Zitieren) III
Übrigens haben die Chinesen auch kein Wort für Million. Sie sagen deshalb (auch) 100x10.000! Erst für 100 Mio. haben sie wider ein Wort, alles andere wird zus.gesetzt!
Re: 1.000 Meilen
Bibulus am 23.12.12 um 20:53 Uhr (Zitieren) III
unser Wort „million“ ist ja auch ein Lehnwort, aus dem Italienischen:
„mille“ und dem Vergrößerungssuffix „-one“,
also „großes Tausend“.
„Tausend“ ist somit das Wort im Deutschen,
das eigenständig sprachlich größte Zahl ausdrückt.
Alle anderen Bezeichnungen sind Zusammensetzungen.
Wir haben also im Deutschen eigenständige Bezeichnungen für die Zahlen
1 - 12,
20,
100
und
1.000.
Alle anderen Bezeichnungen sind Zusammensetzungen.
Re: 1.000 Meilen
paeda am 23.12.12 um 22:35 Uhr (Zitieren) IV
Haben die Römer überhaupt mit so großen Zahlen gerechnet? Mit ihren Zahlen I, II, II, IV, V, VI, VII, VIII, IX, X, XI usw. musste es ja schrecklich kompliziert werden, in höhere mathematische Regionen zu kommen!
Re: 1.000 Meilen
Bibulus am 24.12.12 um 1:22 Uhr (Zitieren) IV
doch, sie rechneten mit Millionenbeträgen,
mußten sie auch:
Der Zensor teilte ale 5 Jahre die Bewohner Roms in die Klassen ein:
In klassisch-republikanischer Zeit mußte man ein Vermögen von 2 Millionen Sesterzen nachweisen,
um überhaupt „Senatsfähig“ zu sein.
Um in den „Ritterstand“ aufgenommen zu werden
(und damit Geschäftsmann, Reeder, Bankier zu werden),
immerhin noch 400.000 Sesterzen.

Große Zahlen wurden mit zusätzlichen Strichen dargestellt:
_
X = 10.000
__
|X| = 1.000.000
 
Um einen Text zu verfassen, müssen Sie zunächst über eine Plattform der Wahl Ihre Identität mit einem Klick bestätigen. Leider wurde durch das erhöhte Aufkommen von anonymen Spam und Beleidigungen diese Zusatzfunktion notwendig. Auf der Seite werden keine Informationen der sozialen Netzwerke für andere sichtbar oder weitergegeben. Bestätigung über Google Bestätigung über Facebook Bestätigung über Amazon Bei dem Verfahren wird lediglich sichergestellt, dass wir eine eindeutige nicht zuordnebare Identität erhalten, um Forenmissbrauch vorzubeugen zu können.
Antwort
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.