Latein Wörterbuch - Forum
et zwischen Adjekitven — 379 Aufrufe
Jana am 18.5.20 um 13:27 Uhr (Zitieren)
Hallo,

wenn ich zwei Adjektive habe, die sich auf ein Substantiv beziehen, und diese sind mit einem et getrennt (also z. B. multa et mala facta), übersetzt man dann „viele schlechte Taten“ oder viele und schlechte Taten"? Das macht ja im Deutschen doch einen Unterschied...

Danke und LG
Re: et zwischen Adjekitven
TG am 18.5.20 um 14:06 Uhr (Zitieren)
Ja es gibt einen Unterschied zum Deutschen.
Es geht aber auch im Lat. ohne et.

..ad eam vitam revertamur quam multi docti homines ... (Cicero)
...tam multos et bonos viros eius honori viderem (Cicero)
Re: et zwischen Adjekitven
Graeculus am 18.5.20 um 14:24 Uhr (Zitieren)
Es ist in der Tat ein Unterschied, ob man meint „viele [und zwar] schlechte Taten“ oder „viele und [darunter einige] schlechte Taten“.
Letzteres würde man aber m.E. sowohl im Deutschen als auch im Lateinischen anders als durch ein einfaches „und“ bzw. „et“ ausdrücken - schon deshalb, weil es mißverständlich wäre.
Re: et zwischen Adjekitven
arbiter am 18.5.20 um 15:37 Uhr (Zitieren)
Im Lat. kommt es darauf an, ob das Substantiv mit dem Adjektiv so zusammengehört, dass es als ein Begriff aufgefasst werden kann: dann darf kein et stehen; wenn nicht, muss eins stehen.
Re: et zwischen Adjekitven
filix am 18.5.20 um 15:49 Uhr, überarbeitet am 18.5.20 um 16:34 Uhr (Zitieren)
Davon abgesehen dominieren bei dieser Koordination wenige Adjektive (magnus, parvus, bonus, malus, varius, clarus, gravis ...). Im Dt. verhält es sich m.E. ähnlich („viele und große“, „viele und verschiedene“ ... aber kaum „sie hat viele und rote Buntstifte“ oder dgl.), wobei der Sprachgebrauch heute als markierter gelten muss denn je.
Re: et zwischen Adjekitven
Graeculus am 18.5.20 um 16:35 Uhr (Zitieren)
Also:
- „viele [und zwar] schlechte Taten“: ohne „et“
- „viele und [darunter einige] schlechte Taten“: mit „et“

Richtig?
Re: et zwischen Adjekitven
TG am 18.5.20 um 17:08 Uhr (Zitieren)
wobei der Sprachgebrauch heute als markierter gelten muss

Was genau versteht man unter einem markierten Sprachgebrauch?


Re: et zwischen Adjektiven
filix am 19.5.20 um 13:01 Uhr, überarbeitet am 20.5.20 um 1:36 Uhr (Zitieren)
„viele und ADJ X“ zeigt eine geringe Verbreitung (welche seit ca. 1800 m.E. immer weiter abgenommen hat), deutliche Restriktionen (Akzeptabilitätsbeschränkung auf wenige Adjektive) und, so wenigstens die Vermutung, eine höhere semantische Komplexität (als „viele ADJ X“), kann also als markiert gelten.

Dass sich ohne Weiteres bei „viele und ADJ X“ eine quantitative Einschränkung des Geltungsbereichs des koordinierten Adjektivs ableiten lässt, bezweifle ich indes für das Dt. und das Lat.
 
Um einen Text zu verfassen, müssen Sie zunächst über eine Plattform der Wahl Ihre Identität mit einem Klick bestätigen. Leider wurde durch das erhöhte Aufkommen von anonymen Spam und Beleidigungen diese Zusatzfunktion notwendig. Auf der Seite werden keine Informationen der sozialen Netzwerke für andere sichtbar oder weitergegeben. Bestätigung über Google Bestätigung über Facebook Bestätigung über Amazon Bei dem Verfahren wird lediglich sichergestellt, dass wir eine eindeutige nicht zuordnebare Identität erhalten, um Forenmissbrauch vorzubeugen zu können.
Neues Thema
Die Diskussion zu diesem Forenbeitrag wurde durch einen Administrator geschlossen oder gelöscht. Nach Absenden dieser Eingabefelder wird ein neuer Beitrag angelegt. Wählen Sie deshalb bitte einen aussagekräftigen Titel.
  • Titel:
  • Name:
  • E-Mail:
  • Bei freiwilliger Angabe der E-Mail-Adresse werden Sie über Antworten auf Ihren Beitrag informiert. Dies kann jederzeit beendet werden. Kontrollieren Sie ggf. den Spam-Ordner.
  • Eintrag:
  • Grundsätzliches: Wir sind ein freies Forum, d.h. jeder Beteiligte arbeitet hier unentgeltlich. Uns eint das Interesse an der Antike und der lateinischen Sprache. Wir gehen freundlich und höflich miteinander um.

    Hinweise an die Fragesteller:

    1. Bitte für jedes Anliegen einen neuen Beitrag erstellen!
    2. Bei Latein-Deutsch-Übersetzungen einen eigenen Übersetzungsversuch mit angeben. Das gilt vor allem dann, wenn es sich um Hausaufgaben oder Vergleichbares handelt.
      Eine übersichtliche Gliederung erleichtert den Helfern die Arbeit.
      Je kürzer die Anfrage ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass schnell geantwortet wird.
    3. Bei Deutsch-Latein-Übersetzungen bitte kurz fassen. Für die Übersetzung eines Sinnspruchs wird sich immer ein Helfer finden.