LateinDeutsch
sui seiner
sui die Seinen
Sequana Seine (franz. Fluss)
privatim für seine Person
spem ponere in seine Hoffnung setzen auf
ponere spem in seine Hoffnung setzen auf
dedoleo seinen Kummer enden
incipio seinen Anfang nehmen
sententiam dicere seine Stimme abgeben
omnis in seiner Gesamtheit
alludo seinen Scherz treiben
recurrere seine Zuflucht nehmen
confugere seine Zuflucht nehmen
erifuga seinem Herrn entlaufen
occino seine Stimme hören lassen
primitivus der erste in seiner Art
designare mit seiner Rede andeuten
suis auxilium ferre den Seinen Hilfe bringen
manumittere aus seiner Gewalt lassen
loco cedere von seinem Platz weichen
capitalis in seiner Art vorzüglich
Parisii die Pariser (Stamm an der Seine)
potiri (etwas) in seinen Besitz bringen (m. Abl.)
Sprichwörter und Begriffe
Suum cuique. Jedem das Seine.
Mors certa, hora incerta Der Tod ist gewiß, ungewiß (ist) seine Stunde
Faber est suae quisque fortunae. Jeder ist seines Glückes Schmied.
Philippis iterum me videbis Bei Philippi wirst du mich wiedersehen. (Caesar zu seinem Mörder Brutus)
Et tu Brute? Angeblicher Ausspruch Caesars bei seiner Ermordung: Auch du (mein Sohn) Brutus?
Nemo ante mortem beatus Niemand ist vor seinem Tode glücklich.
In manu illius plumbum aurum fiebat. In seiner Hand wurde selbst Blei zu Gold.